Workshop mit "The Idea of North"

Hochkarätige Anleitung erfuhr clazz unter der Leitung von Thomas Posth in den Händen des australischen a cappella-Ensembles The Idea of North (TION). TION zählt schon lange zum Besten, was Australien an innovativem Vokaljazz zu bieten hat. Das Ensemble war zur 9. Internationalen A-cappella-Woche Hannover geladen und im Rahmen eines dreistündigen Workshops durften wir mit Sally Cameron (Sopran), Naomi Crelin (Alt), Nick Begbie (Tenor) und Andrew Piper (Bass) an Chorklang, Harmonik und Bühnenpräsenz arbeiten.

Es wurde auch an Stücken des damals aktuellen Programms "Querbeet" gearbeitet.Soeben Gelerntes konnte angewendet werden und Naomi gestand den jungen Sängerinnen und Sängern zu, mit ihrer Darbietung an den Emotionen der Profis zu rühren.

Zuletzt darf sich clazz einbilden, doch ein wenig Eindruck bei TION hinterlassen zu haben: Naomi wünschte, es möge in Australien auch einen solchen Chor geben! Den krönenden Abschluss des Kennenlernens bildete der Auftritt von clazz als Vorgruppe beim abendlichen TION -Konzert vor einem Publikum von rund vierhundert Menschen.

  • tion1

  • tion4

  • tion6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen / Datenschutzerklärung Ok Ablehnen